Link zur Startseite
Link zu den Leistungen
Link zur Heilpädagogik
Link zu Kurzinforamtionen
Link zu Entspannungstechniken
Home Feedback Link zur Inhaltsübersicht Link zu unserer Kontakt-Seite Link zu unserer Such-Seite Stellenanzeige Link zu unserer Serviceseite Veranstaltungen Impressum
DIN EN ISO 9001 : 2008

DIN EN ISO 9001 : 2008
Bärbel Diehl
Kinderkrankengymnastik, Ergotherapie und Heilpädagogik


Aktuelle Veranstaltungen und Weiterbildungskurse für Eltern

Die Heilpädagogik

 

Was ist Heilpädagogik?

Heilpädagogik ist eine spezielle Pädagogik für Kinder mit besonderem Entwicklungs- bzw. Förderbedarf.

Personengruppe

Kinder im Alter von 4 – 12 Jahre:

Die heilpädagogische Übungsbehandlung bzw. die heilpädagogische Entwicklungsförderung ist eine systematische Hilfe für Kinder, die in ihrer Entwicklung gehemmt sind und auch für geistig behinderte Kinder. Hier wird auf die individuellen Möglichkeiten des Kindes eingegangen. Über ein ausgewogenes Angebot von Übungseinheiten im Spiel werden neue Kenntnisse; Fähigkeiten und sinnvolle Verhaltensweisen in Einzel- und Gruppensituationen geweckt, entwickelt und gefestigt.

Grundsätzlich steht die Gesamtförderung, d. h. die Förderung der emotionalen, motorischen, sozialen und kognitiven Fähigkeiten im Vordergrund.

Durch ein vielfältiges Angebot an Handlungs- und Erfahrungsmöglichkeiten in der optischen, akustischen sowie taktilen Erfassung und Differenzierung der Umwelt sollen Teilleistungsschwächen unterschiedlicher Art ausgeglichen werden. Auch in diesem Bereich ist die Zusammenarbeit mit den Eltern ein sehr wichtiger Bestandteil der Förderung.
(Quelle: Oy, Sagi 1997 S.67)

Was beinhaltet Heilpädagogik?
Spieltherapie
In der Spieltherapie geht man davon aus, dass das Spiel ein natürliches Mittel zur Selbstdarstellung des Kindes ist.

Hier hat das Kind die Möglichkeit, seine Gefühle und Konflikte "auszuspielen". Man kann dies z. B. mit einer Therapie eines Erwachsenen vergleichen, der sich in der Therapie über seine Schwierigkeiten "ausspricht".
( Quelle Axline 1997, S.14)

Dies ist möglich durch die gewährende Haltung des Heilpädagogen, die totale Akzeptanz des Kindes wie es im Moment ist. So merkt das Kind, dass es hier mit seinem Verhalten akzeptiert und nicht abgelehnt wird. Die Sicherheit, die das Kind so erhält , das Vertrauen zum Heilpädagogen und eine gute Zusammenarbeit vor allem mit den Eltern, aber auch mit Schule, Kindergarten und Ärzten sind die Basis für jede Spieltherapie.

Heilpädagogische Übungsbehandlung / heilpädagogische Entwicklungsförderung

Finanzierung
Die Finanzierung der heilpädagogischen Behandlung übernimmt das Sozialamt bzw. das Jugendamt. Dies läuft über ein Antragsverfahren, das einen Zeitraum von ungefähr drei Monaten einnimmt. Die Entspannungsverfahren in den Kleingruppen werden nicht von den Krankenkassen finanziert.

Zur Anmeldung und für weitere Informationen steht ihn gerne unser Praxisteam zur Verfügung.

Entspannungsverfahren für Kinder

Die Entspannungsverfahren können in der heilpädagogischen Behandlung integriert sein, werden aber in unserer Praxis auch in Kleingruppen angeboten.

Informationskurse für Eltern

Welche Kurse werden angeboten und wann finden die statt?


Anforderung weiterer Informationen

Treffen Sie Ihre Wahl und teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Senden Sie mir zusätzliches Informationsmaterial über aktuelle Veranstalltungen
Zusätzliches Informationsmaterial über die Therapien und Heilverfahren
Ich möchte, dass Sie mit mir Kontakt aufnehmen
Name*
Titel
Organisation
Strasse/Nr.
 
PLZ/Ort
E-Mail*
Telefon*
    
Informationen erhalten Sie gegen eine Bearbeitungsgebühr
incl. der Versandkosten von € 25.

Fragen oder Kommentare zu dieser Website an: info@kindertherapie.de   Copyright © 2000 - 2011