Link zur Startseite
Link zur Lesitungsübersicht
Link zur Gesundheitsförderung
Link zum Kleinkinderturnen
Home Feedback Link zur Inhaltsübersicht Link zu unserer Kontakt-Seite Link zu unserer Such-Seite Stellenanzeige Link zu unserer Serviceseite Veranstaltungen Impressum
DIN EN ISO 9001 : 2008
Bärbel Diehl
Kinderkrankengymnastik, Ergotherapie und Heilpädagogik


Aktuelle Veranstaltungen und Weiterbildungskurse für Eltern

Die Gesundheitsförderung und Prävention

Kinderrückenschule
Jüngere Kindergartenkinder zeigen fast ausnahmslos rückenfreundliche Bewegungs- und Haltungsmuster. Doch bereits die 5 bis 6- jährigen übernehmen von den Erwachsenen die ersten rückenbelastenden Haltungs- und Bewegungsmuster. Spielerisch lernen die Kinder bei uns die Geschichte der traurigen und fröhlichen Bandscheiben kennen. Sie bauen mit Willi Wirbel und Kuno Krumm eine Wirbelsäule und lernen zwischen rückenentlastendem und rückenbelastendem Bewegungsverhalten zu unterscheiden. Zusammen mit den Kindern überlegen wir bei welchen Tätigkeiten wir das Sitzen vermeiden können, und denken uns schlaue " wirbelsäulenfreundliche " Alternativen dazu aus. Psychomotorische Spiele, Bewegungslandschaften usw. helfen nicht nur der Wirbelsäule Ihres Kindes, sondern verbessern auch das Gleichgewicht und fördern die Bewegungs-Koordination. Gerne bieten wir unseren Kurs auch in Ihrem Kindergarten bzw. Ihrer Grundschule an.


Babymassage
Liebevolle Berührung durch die Eltern ist wesentlich für die Entwicklung des Kindes. Die Haut ist in der ersten Zeit nach der Geburt das am besten ausgebildete Sinnesorgan mit dem das Baby Kontakt mit seiner Umwelt aufnehmen kann. Das Streicheln und die Umarmungen, die es in früher Kindheit erfährt, helfen ihm ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Sie geben ihm das Gefühl, dass es akzeptiert und geliebt wird. Berührung ist die gemeinsame Sprache, die wir benutzen können, um zu trösten, Schmerzen zu lindern oder Spannungen zu lösen. Babymassage ist eine besondere Art der intensiven liebevollen Berührung. Bei der täglichen Massage werden die Eltern vertrauter mit der Körpersprache ihres Kindes, sie lernen es zu halten und zu stützen, lernen seine Mimik und Gestik, seine Laute und Körperhaltungen besser zu deuten.


Asthma - Sportgruppe
Kinder mit chronischen Atemwegserkrankungen sollen sich sportlich betätigen. Lässt der Gesundheitszustand des Kindes momentan eine Teilnahme am Schulsport oder Aktivitäten im Verein nicht zu, so kann so kann die Teilnahme an dieser speziellen Sportgruppe ein guter Einstieg werden. Die sportlichen Aktivitäten sind auf die Leistungsfähigkeit der Kinder abgestimmt. Die Kinder lernen die Signale Ihres Körpers wahrzunehmen und mit entsprechenden Maßnahmen darauf zu reagieren. Das Einüben in der Sportgruppe erleichtert es den Kindern, die erforderlichen Atempausen auch sinnvoll einzulegen. Das Ziel ist natürlich eine Wieder-Eingliederung in den Schulsport bzw. Verein, wenn der Gesundheitszustand des Kindes dies erlaubt. 


Wahrnehmungsspiele für Kleinkinder
Kinder zwischen 2 und 4 Jahre sind dabei, sich und die Welt mit allen Sinnen zu entdecken. Unsere moderne städtische Lebensweise erschwert es den Kindern, dies ausreichend selbstständig zu tun. Ziel der Gruppe ist es, Anregungen für alle Sinne zu geben und Raum und Zeit für eigene Entdeckungen zu bieten. Diese " Spiele " können ins alltägliche Leben integriert werden. Der Alltag kann " sinnesfreudiger " und spielerischer werden. Sehen und Hören gelten in unserer Gesellschaft zwar als die wichtigsten Sinne, für die Entwicklung der Kinder sind aber z. B. Tasten und Berühren, Bewegungsempfinden und Gleichgewichtssinn zunächst viel bedeutungsvoller. Sowohl Reizüberflutung (also zuviel Anregung für die Sinne), als auch Reizarmut stören und hemmen die normale Kindesentwicklung. Die Hindergründe der Wahrnehmung, sowie altersgemäßes, sinnvolles Spiel und natürlich auch sinnvolles Spielzeug sind ebenfalls vorgesehene Themen.


Kleinkinderturnen
9 - 12 Monate (Krabbelkinder)
Der Bewegungsspielraum unserer Kinder wird durch Motorisierung, kleine Wohnungen, weit entfernte Spielplätze usw. immer mehr eingeschränkt. Bewegungserziehung beginnt häufig erst im Kindergarten. Das Kleinkindalter findet meist weniger Beachtung, dabei beeinflusst gerade die Bewegungsentwicklung der ersten Lebensjahre die Gesamtentwicklung in entscheidendem Maße.
Kinder brauchen Bewegungsspielraum, um die Welt handelnd begreifen zu können. Hier können sie ihre neu erworbenen Fähigkeiten, wie Greifen, Krabbeln oder Gehen ausprobieren und immer weiter verfeinern. Es ist jedoch auch ein Ort, an dem das Kind selbst Entscheidungen bezüglich seines weiteren Vorgehens, seines Handels treffen darf.
Durch das Selbst-Tun erwirbt das Kind vielfältige Kenntnisse über seinen Körper, Personen und Gegenstände seiner Umwelt- und Selbstvertrauen. Wir bieten Ihrem Kind sehr unterschiedliche Bewegungssituationen an, die Sie teilweise auch zuhause umsetzen können, bzw. Sie anregen werden, ganz neue eigene Ideen zu entwickeln.


Rückbildungsgymnastik
Durch Schwangerschaft und Geburt haben im Körper viele Veränderungen stattgefunden:
Der Bauch ist nicht mehr straff und flach, eine Beckenbodenschwäche kann sich durch Inkontinenz bemerkbar machen, es entstehen Rückenschmerzen..., man fühlt sich einfach noch nicht so wie früher. In der Rückbildungsgymnastik wird die beanspruchte Muskulatur wieder auftrainiert und man entwickelt ein neues Körpergefühl, außerdem wird einer Gebärmuttersenkung vorgebeugt.
Der Kurs umfasst:
Vertiefende Information über Funktion und Bedeutung des Beckenbodens, Beckenbodentraining, Bauchmuskulaturtraining, Atmung, Einsatz der Beckenboden- und Bauchmuskulatur und der Atmung im Alltag, Haltungsschulung, Aufbauendes Training der Po-, Rücken-, Schulter-Nacken- und Armmuskulatur.


Schreibvorbereitung für Linkshänder
Für Linkshänder gibt es so manche Situation in der Schule oder in der Freizeit, die zu Problemen führen können, vor allem dann, wenn kein linkshändiges Vorbild unterstützende Hilfe leisten kann. Ziel der Gruppe ist es, den Kindern den Einstieg in die Schule zu erleichtern.
Schwerpunkte des Gruppenangebots:



Marburger Konzentrationstraining
Das Marburger Konzentrationstrainingsprogramm nach der Methode von Herrn Kowatschek ist besonders für Vorschulkinder und Schulkinder geeignet, die:

Rücken-Fit für Jugendliche
Einmal in der Woche treffen sich in unserer Praxis Jugendliche ab 10 Jahre, die einen Rund- oder Flachrücken bzw. Skoliose haben, zum gemeinsamen Üben unter Anleitung einer Krankengymnastin, die in der speziellen Schroth-Therapie ausgebildet ist.
Wir wollen mit Spaß und Spiel die Jugendlichen zum selbstständigen Üben anspornen. Durch den Austausch von Erfahrungen untereinander lernen die Jugendlichen besser mit ihrer "Krankheit" im täglichen Leben zu bestehen.


Lady - Fit
Einmal wöchentlich treffen sich Frauen in kleiner Runde zum gemeinsamen Sport Treiben.
Unter physiotherapeutischer Anleitung erfolgt ein Training zur Verbesserung der Ausdauer, der Koordination und des Gleichgewichts. Es werden gezielt große Muskelgruppen, wie z. B. die Bauch-, die Rücken-, die Bein-, die Po- und die Beckenbodenmuskulatur, gekräftigt. Die zur Verkürzung neigende Muskeln werden gleichmäßig gezielt gedehnt. Das Training erfolgt mit und ohne Hilfsmitteln, wie z. B. Theraband, Gewichte, Kreisel oder Pezziball. Die übersichtlichen Gruppen ermöglichen es, Korrekturen und Übungen gezielt und individuell anzupassen.


Spielgruppe für Kinder, deren Geschwister Behinderungen haben
In Bearbeitung


Kurse für Grundschüler mit Lese- und Rechtschreibproblemen
In Bearbeitung


Craniosakrale Osteopathie
Die Craniosakrale Osteopathie ist eine sanfte Methode, die durch die Beeinflussung der Häute, die den Schädel und den Körper durchziehen, eine Verbesserung von Schiefhals, Kieferproblematiken, Schädel und Haltungsasymmetrien u.v.m. bewirkt.
Die Craniosakrale Osteopathie ist ein Teilbereich der Osteopathie, die als sanfte, ganzheitliche Heilmethode gilt. Die Osteopathin arbeitet nur mit den Händen: Sie erspürt Strömungen, Bewegungen und Spannungen im Körper, sie löst Blockaden in allen Systemen des Körpers und mobilisiert die Selbstheilungskräfte.


Sicherer durch "Galileo"
Neue Therapie für jung und alt mit oder ohne Bewegungseinschränkung
Der Galileo ist eine Vibrationsplatte, die wie eine Wippe funktioniert. Bei bestimmten Frequenzen wird durch das Training ein Muskelaufbau erreicht. Zudem verbessern sich Gleichgewicht und Koordination. Wissenschaftliche Studien zeigen gute Ergebnisse bei der Behandlung von Stressinkontinenz, Spastik und Paresen sowie bei Osteoporose. Das Training eigent sich für Kinder genauso wie für Erwachsene.


Unsere Angebote in Ihrer Institution
Integrationshilfe für Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung
Kinderrückenschule

Fragen oder Kommentare zu dieser Website an: info@kindertherapie.de   Copyright © 2000 - 2011